Nov 13

Systematisierung der Besteuerung von Alterseinkünften

 Systematisierung der Besteuerung von Alterseinkünften

 

Art der Versorgung

 

Bestandteile

 

Besteuerung

 

Basisversorgung (auch Schicht 1 genannt) (§ 10 Abs. 1 Nr. 2 und Abs. 3 EStG)

 

gesetzliche Rente

landwirt. Alterskasse

berufsständ. Versorgung

Basisrenten-Versicherung, d.h. Leibrentenversicherung unter den Voraussetzungen des § 10 Abs. 1 Nr. 2 Buchstrabe b EStG n.F.

 

Beiträge als Vorsorgeaufwendungen steuerlich abziehbar (ab 2025 zu 100 %, zwischen 2005 und 2024 von 60 % bis 98 %, jährlich um 2 Prozentpunkte steigend)

Leistung ab 2040 voll steuerpflichtig (2005 zu 50 %, danach bis 2040 jährlich ansteigend, wobei der steuerfreie Teil festgeschrieben wird)

 

Zusatzversorgung (auch Schicht 2 genannt)

 

Betriebliche Altersversorgung “Riester-Rente”

 

Beitrag zu 100 % steuermindernd (Ausnahme: Alt-Direktversicherung bzw. -Pensionskasse vor 2005, welche die Pauschalbesteuerung fortführt oder umlagefinazierte Pensionskasse),

Leistung voll steuerpflichtig (bei Direktzusage und Unterstützungskasse: Versorgungs-Freibetrag gem. § 19 Abs. 2 EStG grundsätzlich abzugsfähig)

 

Sonstige begünstigte Versorgung (auch Schicht 3 genannt)

 

Altverträge (vor 2005) von Lebens- und Rentenversicherungen

 

Beiträge als sonstige Vorsorgeaufwendungen (§ 10 Abs. 1 Nr. 3 Buchstabe b EStG) evtl. abzugsfähig,

Leistung grundsätzlich steuerfrei (Kapital) bzw. mit dem Ertragsanteil (Rente) besteuert

 

Restversorgung (ebenfalls Teil von Schicht 3)

 

Neuverträge (ab 2005) von Lebens- und Rentenversicherungen, die die Rürup-Kriterien des § 10 Abs. 1 Nr. 2 Buchstabe b EStG nicht erfüllen.

 

Beiträge nicht abzugsfähig

Leistung: Bei Kapital ist der Vermögenszuwachs normal steuerpflichtig (Ausnahme: Halbeinkünfteverfahren, wenn u.a. Ablaufalter ab 60), Rente: Ertragsanteilsbesteuerung

 

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Informationen anfordern