Aug 25

Neue Beteiligung des MIG Fonds 13 an der erfis GmbH: 10,5 %

Neue Beteiligung des MIG Fonds 13 an der erfis GmbH: 10,5 %

 

erfis entwickelt, produziert und vermarktet Dünngläser,

die durch einen innovativen thermischen Härtungsprozess seine besonderen Eigenschaften erhalten: sehr biegsam, widerstandsfähig gegen mechanische Einflüsse, extrem eben, dünner und leichter als herkömmliches vorgespanntes Glas.

Für die Herstellung der Spezialgläser wird ein Vorspannofen der Firma Lisec betrieben, dessen Verfahren mit dem österreichischen Innovationspreis ausgezeichnet wurde. Die 0,5-2mm dünnen Spezialgläser kommen zunächst in der Fassaden- und Fensterbauindustrie zum Einsatz.

Aufgrund einer eigenen entwickelten Anlagenkonfiguration, strebt erfis im weiteren Verlauf die Erschließung und Entwicklung neuer Technologien wie z.B. ultraleichte Solarkonzentratoren und neuartige, flexible Glassubstrate für Photovoltaik und organische Leuchtdioden an. Die Kombination aus maturisierten Glastechnologien mit neuartigen Oberflächenverfahren ermöglicht erfis den Aufbau innovativer, margenstarker Produkte und Halbzeuge. Hierbei kommen sowohl eigene patentierbare Verfahren als auch innovative Materialkombinationen zum Einsatz.

erfis wird sich beim Markteintritt zunächst auf die Fenster- und Isolierglasindustrie sowie die Fassadenindustrie konzentrieren.Der Markteintritt findet bereits statt, indem erste mit erfis Glas ausgestattete Fassadenelemente verbaut worden sind.

Die Vorteile für die Fensterbau- und Isolierglasindustrie liegen in der Einsparung von Gewicht und Kosten. Durch den Einsatz von 2mm Glas wird die Fenstereinheit, insbesondere bei der nun vom Gesetzgeber geforderten Dreifachverglasung insgesamt leichter. Dadurch  ist es möglich bei der Sanierung von Gebäuden nur die Verglasung und die Fensterflügel auszutauschen und bestehende Rahmen und Beschläge zu erhalten. Der Sanierungsaufwand wird somit geringer.Der Einsatz von Dreifachverglasungen bei der Sanierung in Deutschland kann bis zu 70Mrd kwh per anno einsparen.

In Deutschland gibt es derzeit ca. 7200 Fensterbaubetriebe mit etwa 100.000 Beschäftigten. Die Unternehmen erwirtschaften pro Jahr etwa 8,5Mrd. €. Dazu kommen noch viele Betriebe der Zulieferindustrie wie auch Isolierglasbetriebe.  Insgesamt werden mittlerweile über 70% der Gesamtproduktion in Dreifachverglasungen hergestellt, dabei liegt das Sanierungspotential allein in Deutschland bei ca. 540M m² Fensterglas, hinzukommen jährlich weitere 20-30M m² im Neubaureich, der aufgrund der steigenden Nachfrage nach innovativen Passiv- und in Zukunft Aktivhäuser nachhaltig wachsen wird.

Deutschland hat einen Marktanteil von ca. 16% des gesamteuropäischen Fenstermarktes. Die Kapazität des ersten Werkes von erfis beträgt bei Vollauslastung 5M m².Die Portfoliomanager der MIG Fonds sind stolz darauf, die erfis GmbH bei ihrer weiteren Entwicklung begleiten zu dürfen!

Beteiligt ist der  MIG Fonds 13

 

 

5 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. An newsworthy language is worth note. I expect that you should create solon on this topic, it mightiness not be a inhibition individual but generally people are not enough to verbalise on specified topics. To the next. Cheers like your Adult web Step into this.

  2. You can certainly observe that you are extremely informed concerning your writing. Getting excited about long term posts.Many thanks.

  3. Thank you for your article. Awesome.

  4. Very good post.Really looking forward to read more.

  5. What’s Going down i am new to this, I stumbled upon this I have found It absolutely useful and it has helped me out loads. I hope to give a contribution & help different users like its aided me. Great job.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Informationen anfordern